Schlüsseldienst Kosten: Mit welchem Preis muss ich rechnen?

Notfallschlüsseldienst Techniker

Mitten in der Nacht nach Hause kommen und feststellen, dass man seine Schlüssel verloren hat, ist eine böse Überraschung. Man ist müde, möchte sich einfach nur noch ins warme Bett fallen lassen und steht stattdessen vor verschlossenen Türen.

Mit dem Griff zum Smartphone lässt sich aber schnell ein Notfall-Schlüsselservice finden, welcher auch sonntags oder tief in der Nacht ausrückt, um zu helfen. Auf die Erleichterung folgt dann aber oft der Schock ob der hohen Kosten für die Notöffnung.

Man stellt sich Fragen, wie:

  • Wurde ich über den Tisch gezogen?
  • Sind die hohen Preise gerechtfertigt?
  • Wie viel darf ein Schlüsseldienst-Einsatz eigentlich kosten?

Pikettdienst macht einen Einsatz teuer

Die Einsätze vom Notfall-Schlüsseldienst können als teuer, überrissen und horrend erscheinen. Doch dabei wird vergessen, was 24-Stunden Notfalldienst genau bedeutet. Wenn man bedenkt, dass Schlüsseldienst-Monteure rund um die Uhr erreichbar sein müssen, um im Notfall sofort ausrücken zu können, lässt sich der Preis eher nachvollziehen. In diesem Punkt lässt sich ein Not-Schlüsseldienst mit anderen Notfall-Dienstleistungen wie Notarzt, Polizei oder Feuerwehr vergleichen.

Schlüsseldienst Techniker im Einsatz

Mit Dienstleistern, welche uns preiswerter erscheinen, lassen sich Termine erst Tage oder gar Wochen später vereinbaren. Wartezeit, welche man sich bei einem verlorenen Schlüssel, defekten Zylinderschloss oder abgebrochenen Schlüssel einfach nicht leisten kann.

Mit welchen Preisen muss ich bei einem Notfall-Schlüsseldienst-Einsatz rechnen?

Bei Notfall-Aufträgen, welche die Schlüsseldienst Häfliger AG abwickelt, müssen sie mit einem Preis um die 300 Franken für einen Einsatz zu Bürozeiten rechnen. In diesem Preis sind eine Wegpauschale und die erste Arbeitsstunde des Monteurs inbegriffen. Das bedeutet, dass Sie keine zusätzlichen Anfahrtskosten zahlen müssen, selbst wenn Sie relativ abgelegen wohnen. Dasselbe gilt auch, wenn unser Monteur aufgrund von Stau oder Baustellen länger als vorgesehen für die Anfahrt benötigt. Unsere Preise finden Sie in unseren AGBs hier (PDF). Zudem finden Sie hier unsere Preislisten für Dienstleistungen und Zylinder-Preise.

Für Einsätze am Abend, in der Nacht oder während eines Wochenendes wird ein Zuschlag verrechnet. Zusätzlich in Rechnung gestellt werden  bei der Arbeit verwendete Materialien, wie zum Beispiel ein neuer Zylinder oder einen neuen Türbeschlag.

Auf Wunsch bauen unsere Techniker vor Ort neue Kaba-Zylinder ein. Dabei verrechnen wir die handelsüblichen Preise von Kaba. Ein neuer Zylinder kostet je nach Art und Länge zwischen ca 139.- und 359.- Franken. Standardmässig wird ein Zylinder mit drei Schlüsseln geliefert, zusätzliche Schlüssel können bestellt werden. Sollten Sie zunächst Abklärungen mit der Versicherung oder dem Vermieter machen wollen, montieren wir ein temporäres Mietschloss für 50.- Franken.

Aufgrund der 24h-Bereitschaft, der starken Nutzung der Einsatzfahrzeuge und den hohen Kosten für Werkzeuge, wird sich ein seriöser Notfall-Schlüsseldienst-Einsatz immer in diesem Preisrahmen bewegen. Angebote im Internet, welche Notfall-Einsätze für unter 100 Franken anbieten, sind mit äusserster Vorsicht zu geniessen. Es liegt auf der Hand, dass bei so günstigen Preisen, die Kosten für Anfahrt, Arbeit und Material unmöglich gedeckt werden können.

Übernimmt meine Versicherung die Kosten für eine Tür-Notöffnung?

Leider lässt sich nicht pauschal sagen, ob eine Versicherung, wie die Hausrat- oder Haftpflichtversicherung, für die Kosten einer Notöffnung aufkommt. Hausratversicherungen zahlen oft nur, wenn der Schlüssel gestohlen wurde. Deshalb ist es empfehlenswert bei der eigenen Versicherung anzurufen und abzuklären, welche Kosten übernommen werden, bevor man eigenhändig den Schlüsselservice aufbietet. In vielen Fällen werden wir dann direkt von Versicherungen beauftragt.

Es lässt sich viel Geld sparen und Ärger vermeiden, wenn zuerst die Versicherung oder der Vermieter kontaktiert wird, bevor man einen vermeintlich sagenhaft günstigen Schlüsseldienst aus dem Internet aufbietet.

Unsere Monteure werden übrigens nicht nur von Kunden und Versicherungen beauftragt. Auch Hausverwaltungen oder die Polizei gehören zu unserer Stammkundschaft.

Abzocker-Firmen erkennen – einige Tipps

Leider ist es nicht immer einfach, einen Abzocker-Schlüsseldienst auf Anhieb zu erkennen. Es herrscht ein grosser Konkurrenzkampf zwischen den verschiedensten Dienstleistern und einige Firmen versuchen deshalb Kunden mit unterschiedlichen Maschen zu locken. Vermeintlich günstige Preise sind der beliebteste Köder.

Tipp 1: Anbieter aus dem Ausland

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, möchte man in Notfallsituationen einen seriösen und möglichst nahe gelegenen Schlüsseldienst beauftragen. Eine Internet-Adresse die auf «.ch» endet, muss aber nicht auf eine Schweizer Firma hindeuten. Ein Blick in das Impressum des Anbieters kann sehr aufschlussreich sein. Sind ausländische Firmensitze hinterlegt, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um keinen ortsansässigen Schlüsseldienst handelt. Fehlt das Impressum komplett, ist der Anbieter nicht zu kontaktieren. Da wir schon beobachtet haben, dass komplette Phantasie-Firmennamen im Impressum standen, kann man die Korrektheit der Firmenangaben noch im Handelsregister oder auf Seiten wie z.B. Moneyhouse überprüfen. Ist die Firma nicht im Handelsregister zu finden, empfehlen wir ebenfalls, vorsichtig zu sein.

Die im Impressum hinterlegte Adresse muss aber nicht zwangsläufig aus einer Ortschaft in unmittelbarer Nähe stammen. Oft handelt es sich, wie auch in unserem Fall, um einen Verbund von Schlüsseldienst-Monteuren in der gesamten Schweiz. Unser Hauptsitz liegt beispielsweise in Luzern, was wird auch dementsprechend im Impressum angeben. Wir verfügen jedoch in allen Landesteilen über eigene Techniker. Und sollte es zu Engpässen kommen, verfügen wir über ein ausgezeichnetes Partnernetzwerk von anderen bewährten Schliesstechnik-Unternehmen, die wir hinzuziehen können.

Tipp 2: Die Menschen am Telefon

Ein weiteres Indiz auf unseriöse Anbieter aus dem In- und Ausland sind Call Center, welche die Anrufe auf hochdeutsch entgegennehmen und keine genauen Preise nennen. Dies kann tatsächlich auf eine Abzocker-Firma hinweisen, denn oft werden deutsche Callcenter beauftragt, welche auf Provisionsbasis Monteure auf den Weg schicken.

Wir arbeiten mit einem Schweizer Callcenter zusammen, welches aber ausschliesslich dann zum Zuge kommt, wenn keiner der Monteure gerade Ihren Anruf entgegennehmen kann. Ein Service auf den wir nur in ganz seltenen Fällen zurückgreifen müssen.

Wie erkennen Sie ein seriöses Call-Center? Einige Regeln:

  1. Die Telefonisten sprechen Schweizerdeutsch. Wir teilen den Telefondienst zwischen unseren Monteuren auf. Sie werden also verschiedene Dialekte hören. Auch wenn unser Telefonist beispielsweise einen Dialekt aus Bern oder Luzern hat, haben wir trotzdem einen Schlüsseldienst Monteur in Zürich, Basel und St. Gallen vor Ort.
  2. Fragen Sie mit welcher Firma Sie verbunden sind. Ein unseriöser Schlüsseldienst wird nur mit «Handwerkerservice», «Schlüsseldienst» oder «Notfall-Dienst» antworten.
  3. Fragen Sie ruhig nach dem Namen der Person am Telefon.
  4. Erkundigen Sie sich nach dem Preis. Wenn er Ihnen zu hoch oder zu niedrig erscheint, fragen Sie nach, warum dies so ist.

Als Tipp gilt: Ein seriöses Unternehmen beantwortet Ihnen die Fragen gerne und versucht nicht, nach jeder Frage von Ihnen gleich nach Ihrer Adresse zu «graben»…

Tipp 3: Googeln Sie nach dem Firmennamen

Wenn Sie unsicher sind, googeln Sie nach der Firma. Über Abzocker wurden teilweise Berichte beim Kassensturz oder anderen Magazinen veröffentlicht.

Sie finden auf Moneyhouse besagte Firma nicht? Dann verfügt der Anbieter über keinen Handelsregister-Eintrag, was eher unseriös wäre.

Ein Firmenname wie «AAA Schlüsseldienst» muss nicht zwingend unseriös sein. Es ist meist ein Relikt aus Zeiten, als man im Telefonbuch zu oberst erscheinen wollte. Damals verwendeten viele unseriöse Schlüsseldienste ähnliche Namen. Dies kann ein Hinweis sein, dass die Inhaber auch heute nicht immer ganz «sauber» arbeiten.

Zylinder und Schlüssel

Tipp 4: Google Anzeigen genau anschauen

Obwohl Google ein Bestandteil unseres Alltags ist, sind sich viele Benutzer der Bedeutung der „Anzeige“ in den Suchresultaten nicht bewusst. Wenn wir uns jedoch klar machen, dass die Top-Suchresultate in Wirklichkeit bezahlte Platzierungen sind, begutachtet man diese Anzeigen mit etwas anderen Augen.

Dabei muss man diese Google-Anzeigen keinesfalls verteufeln. Sie gehören auch für seriöse Firmen zur normalen Kundenakquise dazu, weshalb auch wir nicht darauf verzichten. Man sollte jedoch den gesunden Menschenverstand walten lassen. Wenn eine bezahlte Platzierung zusätzlich mit scheinbaren Schnäppchen-Preisen lockt, dann sind die Versprechungen tatsächlich zu gut, um wahr zu sein.

Falls Sie trotz diesen Tipps immer noch unsicher sind, ob es sich wirklich um einen seriösen Schlüsseldienst handelt, können Sie auch ganz einfach bei der Polizei nachfragen. Oft hat die Polizei eine Liste mit zuverlässigen Schlüsseldiensten zur Hand.

Auch ein seriöser Notfall-Schlüsselservice hat es nicht leicht

Es klingt vielleicht paradox, aber „Abzocke“ muss nicht zwangsläufig vom Dienstleister ausgehen. Während der Kunde die Möglichkeit hat, sich mit Hilfe von Tipps und Hinweisen vor dubiosen Notfall-Schlüsseldiensten zu schützen, geraten unsere Monteure hingegen ab und an in unangenehme Situationen: Zum Beispiel mitten in der Nacht um sonst aufgeboten zu werden. Die Techniker steigen in ihr Fahrzeug und machen sich umgehend auf den Weg zum Kunden. Wenn ein Auftrag kurzerhand wieder storniert wird, weil es sich der Kunde anders überlegt hat, ist dies Zeit, Aufwand und Fahrzeugnutzung ohne Ertrag.

Auch Kunden, die im Anschluss an eine Notöffnung auf Zahlungsunfähigkeit oder Sozialfall plädieren, machen das Leben eines Monteurs im Pikett-Dienst nicht einfach. Aus diesen Gründen ist es üblich, dass die Dienstleistung vor Ort beglichen wird.

Dies ist ein weiterer Punkt, der erklärt, warum ein Notfall Schlüsseldienst keine 50.- Franken kosten kann.

Sie können sich bei einem genannten Preis selbst überlegen: Wären Sie bereit, die ganze Nacht in Bereitschaft zu sein, dann 30 km pro Strecke zu fahren, einem Kunden helfen, wieder in seine Wohnung zu kommen, um dann ca. 150 CHF zu erhalten?
Bedenken Sie: Oft gibt es Nächte ohne einen einzigen Einsatz. Auch diese Bereitschaft kostet.

Falls Sie noch Fragen haben oder Anmerkungen, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung.